Regionale Konferenz von Grant Thornton in Batumi

Grant Thornton-Firmen aus der gesamten GUS-Region kommen in Georgien zu ihrer jährlichen Partnerkonferenz zusammen.

Grant Thornton veranstaltet seine diesjährige Konferenz für alle Zweigstellen der GUS-Region am 13. & 14. Juni 2019 im westgeorgischen Batumi.

Neben mehr als 40 Partnern aus 15 unterschiedlichen Ländern nehmen auch Herr Peter Bodin, Global CEO von Grant Thornton, sowie andere Führungskräfte zusammen mit den Unternehmensvertretern der Region an der Konferenz teil. Die Prioritäten der globalen Strategie des Konzerns liegen in den Bereichen „Wachstum“, „Zusammenarbeit“ und „Qualität“, mit denen sich die Teilnehmer während der gesamten Konferenz - im Zuge interaktiver Sitzungen - auseinandersetzen.

Anwesend wird zudem Herr Jaba Phutkaradze, Minister für Wirtschaft und Finanzen Adschariens, sein, der als Gastredner über die Investitionsprojekte und -möglichkeiten in der Region berichten wird. Herr Andro Gotsiridze, Berater für Cybersicherheit, wird außerdem über Cyber-Trends und das Cybersicherheits-System Georgiens berichten. Nach einem erfolgreichen ersten Regionaltreffen in Tiflis 2016, freut sich Herr Gurgen Hakobyan, Regionalleiter für die GUS-Region, darüber, die Konferenz ein zweites Mal in Georgien auszurichten. Das Land überzeuge mit seiner Herzlichkeit und Atmosphäre sowie mit seiner Gastfreundschaft.

Die Wahl der Lokalität sei auf Batumi gefallen, da sich insbesondere hier das signifikante Wachstum der Region und die großen Chancen zeige. Vakhtang Tsabadze, Managing Partner von Grant Thornton Georgien, kommentierte: „Wir freuen uns, die Grant Thornton-Regionalkonferenz in Georgien auszurichten und begrüßen Peter Bodin, unseren globalen CEO, bei seinem ersten Besuch in Georgien. Wir kommen mit dem Ziel zusammen, strategische Prioritäten zu besprechen, neue Entwicklungsziele zu definieren, uns bezüglich bewährter Verfahren auszutauschen und diese an unsere Unternehmen weiterzugeben, um sie schlussendlich in die alltägliche Praxis zu integrieren.“

Zurück