Nichtansässige können Unternehmen in Georgien online anmelden

Nachrichten Georgien
06.04.18 Nachrichten Georgien

Neue Initiative der georgischen Regierung sieht die Möglichkeit für Nichtansässige vor, Unternehmen im Land online zu registrieren. Sie können diese Unternehmen auch online verwalten.

Ministerpräsident Giorgi Kvirikashvili erklärte, dass diese Initiative die Umwandlung Georgiens in ein regionales Finanzzentrum zum Ziel habe.

Der Premier präsentierte zwei weitere Initiativen zur Besteuerung. Insbesondere "wird der Unternehmer von übermäßigen bürokratischen Verfahren befreit und statt von 5 Steuerdokumenten, die das Unternehmen jetzt vorlegen muss, wird es ein einheitliches Steuerdokument geben", erklärte er.

In Bezug auf eine andere Initiative erklärte Kvirikashvili, dass "wir so gut wie möglich, sowohl aus steuerlichen als auch verfahrenstechnischen Gesichtspunkten, die Beschaffung von Produktion von lokalen Geschäftsleuten, Menschen und Kleinbauern, die in ländlichen Gebieten leben, vereinfachen".

Diese Initiative zielt darauf ab, "Beschaffungen in dieser Richtung zu fördern, insbesondere für Nahrungsmittel, die von der lokalen Bevölkerung produziert werden, um die lokale Produktion maximal in Hotels zu präsentieren, sowohl in kleinen als auch in Familientypischen, sowie in Regionen und Dörfern." sagte der Premier.

Sarke Information Agency, 4. April 2018