IKT-Cluster wird in Georgien geschaffen

Nachrichten Georgien
05.06.18 Nachrichten Georgien

In Georgien wird ein Cluster von Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) geschaffen, berichtet das Ministerium für Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung.

Das Projekt, das heute in Tiflis vom stellvertretenden Minister Giorgi Cherkezishvili vorgestellt wurde, wird vom Ministerium und seinen beiden Agenturen - der Agentur für Innovationen und Technologien und der Agentur für Produkte in Georgien - mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) durchgeführt.

Laut Cherkezishvili wird Georgien bei der Schaffung von Clustern von der GIZ unterstützt, die das Programm durchführt, während es einen Sub-Berater, eine estnische Cluster-Gruppe, die der Hauptteilnehmer ist, sowie relevante Abteilungen von Deutschland und Österreich hat.

In der ersten Phase wird die Richtlinie der Clusterbildung in Georgien festgelegt, während in der nächsten Phase Cluster gebildet werden, so dass alle IT-Unternehmen Cluster nutzen können, erklärte das Ministerium.

Die Präsentation fand im Rahmen des Forums "EuroDIG-2018" (Europäischer Dialog zur Internet Governance) statt, an dem über 500 Gäste aus europäischen Ländern und Strukturen teilnahmen. Das Forum wird am 5. Juni offiziell eröffnet.

Sarke Information Agency, 4 Juni 2018