Ab dem nächsten Jahr erhalten georgische Unternehmer ihre Standards online

Nachrichten Georgien
16.04.18 Nachrichten Georgien

Gemäß dem Aktionsplan für das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Georgien (DCFTA) muss ein Qualitätsmanagementsystem in der Abteilung für Normen der georgischen Metrologie-Agentur eingeführt werden (gemäß ISO 9001: 2015), berichtet Eugeorgia.Info.

Wie der Artikel festhält, wurde das Projekt letztes Jahr in der Abteilung gestartet und wird voraussichtlich bis Ende des laufenden Jahres abgeschlossen sein.

Sulkhan Tabagua, Vertreter der Abteilung, sagt, dass die Testversion des Online-Programms bis Ende des Jahres eingeführt werden wird, wodurch jeder Interessent in der Lage sein wird, ein schnelles Standardzertifikat zu erhalten, ohne das Büro zu verlassen.

EU-Länder unterstützen die Einführung von ISO 9001: 2015 in der Abteilung. Einer der Projektgeber war das Slowakische Normungsinstitut, das entsprechende Empfehlungen vorlegte.

Ein Twinning-Projekt (Zusammenarbeit georgischer und europäischer Strukturen) zur Unterstützung der Annäherung an die Anforderungen des DCFTA ist im Gange, die Geber sind British Standards Institution und Latvian Standard (LVS). Beide Organisationen werden in die Durchführung von Trainings und Empfehlungen einbezogen.

Neben der Einführung des Qualitätsmanagementsystems übernahm die Abteilung auch die Verpflichtung, die Aufhebung widersprüchlicher Standards zu gewährleisten, heißt es in dem Artikel. Das bedeutet, dass die zuständigen Behörden Georgiens keine Standards in jenen Bereichen entwickeln werden, in denen entsprechende internationale und europäische Standards bereits existieren

Sarke Information Agency, 12. April 2018