Silk Road Group sieht Potenzial im Gastgewerbe Georgiens

30.11.17 Mitgliedernachrichten

David Borger, Vizepräsident für Geschäftsentwicklung der Silk Road Group, hat auf dem Tbilisi Silk Road Forum erklärt, dass das Unternehmen Potenzial im Gastgewerbe Georgiens sieht. Die Silk Road Group arbeite an mehreren Projekten in dieser Richtung, erklärte er weiterhin.

Insbesondere arbeiten wir derzeit am Projekt in Tsinandali, wo „wir traditionelle Weinherstellungstechnologien entwickeln“, ließ der Vizepräsident verlauten.

„Wir arbeiten auch an Projekten mit dem Ziel, mehr Touristen ins Land zu locken, die Entwicklung des Gastgewerbes ist im Gange - dabei meine ich Hotels, einschließlich Hotels internationaler Marken in Tiflis und Batumi ", bemerkte Borger.

Sarke Information Agency, 29. November 2017