„Dios“ Ansatz für ein integratives Arbeitsumfeld

20.01.18 Mitgliedernachrichten

Nach Beratungen und der Schaffung einer inklusiven Infrastruktur, wurden Mitarbeiter geschult, um mit Menschen mit Behinderungen arbeiten zu können. Im Unternehmen wurden neue Standards eingeführt, in den Arbeitsverträgen und den internen Regelungen wurde die Unterstützung behinderter Menschen stark bekräftigt und durch diese Veränderungen wurde die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen gefördert. Nach diesen Veränderungen hat das Unternehmen 2 Menschen mit Behinderungen eingestellt. Laut HR-Manager Natia Kutidze: „Die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen wurde nun zu einem wichtigen Bestandteil des strategischen Plans und der Unternehmensphilosophie.“