Deutsche DEG finanziert Modernisierung der Wasserversorgung in Tiflis

15.08.17 Mitgliedernachrichten

Die  Deutsche Investitions – und Entwicklungsgesellschaft mbH (DEG), eine Tochtergesellschaft der KfW Entwicklungsbank, unterzeichnen am 15. August einen Finanzierungsvertrag über umgerechnet 25 Mio. € mit der Georgian Water and Power (GWP). Die 2008 privatisierte GWP ist der Wasserversorger und Betreiber der Abwasserentsorgung im Großraum Tiflis. Zusammen mit der  niederländischen FMO Entrepreneurial Development Bank (40 Mio US$) wird der GWP damit langfristige Finanzierung für die Rehabilitierung und Modernisierung der Gardabani Kläranlage, zur Verbesserung der Wasserversorgungsinfrastruktur und für den Bau des Bodorna Wasserkraftwerks zur Verfügung gestellt. 

Mit diesem Projekt trägt die DEG zur Verbesserung der Qualität und Verlässlichkeit der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in Tiflis bei. Neben besonders attraktiven Finanzierungsmodalitäten wird GWP auch darin unterstützt, die hohen DEG Umweltstandards und EU Emissionsstandards für Abwasserentsorgungsanlagen einzuhalten. Diese Verbesserungen werden damit allen Bewohnerinnen und Bewohnern in Tiflis zugutekommen.

Bei der Unterzeichnung der Verträge werden u.a. Vizepremier und Wirtschaftsminister Dimitri Kumsishvili, der Bürgermeister von Tiflis, David Narmania, und Vertreter der niederländischen und deutschen Botschaften als Gäste erwartet.