06/2017 - Newsletter der Deutschen Wirtschaftsvereinigung - Georgien/Armenien

Aktuelles

Bayern und Nordrhein-Westfalen zu Gast in Tiflis

Anfang Juni besuchte aus Baku kommend eine von der AHK Aserbaidschan und der Deutschen Wirtschaftsvereinigung in Georgien betreute Delegation unter Leitung von Wirtschaftsstaatssekretär Pschierer Tiflis.  


Unter den Teilnehmern waren Landtagsabgeordnete und namhafte Unternehmen aus Bayern, die sich in einem von der DWV organisierten Georgisch-Bayerischen Wirtschaftsforum potenziellen Geschäftspartnern vorstellten. Neben Besuchen georgischer Minister und lokaler Lebensmittel- sowie Stadtplanungsunternehmen gab es einen Bayerischen Abend mit landestypischen Spezialitäten in der Residenz der deutschen Botschafterin. Besonders beeindruckt zeigte sich die Delegation von einem Besuch des Tifliser Servicezentrums, wo in Form eines „One-Stop-Shops“ von der Aufenthaltsgenehmigung über die Unternehmensgründung bis zu Einbürgerung und Standesamt alle Behördengänge effizient unter einem Dach geboten werden. Ebenso spannend die Stadtrundfahrt mit einem der aus Bayern von MAN gelieferten europäisch-blauen Stadtbusse.

Kurz nach den Bayern erkundete mit Unterstützung der DWV die Geschäftsleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Nordrhein-Westfalen Geschäftspotenziale in Georgien. Auf besonderes Interesse stießen unter anderem die Funktionen Georgiens auf der Achse zwischen Europa und Asien inklusive der Anbindungen an die Neue Seidenstraße. Mit Duisburg als weltweit führendem Binnenhafen liegt NRW im Zentrum des westlichen Ausläufers der „One-Belt-One-Road“-Initiative. Dem entsprechend betonte NRW.INVEST-Geschäftsführerin Petra Wassner die strategische Lage Georgiens im Kaukasus. 

Auf dem Bild: Bayerische Delegation im Tifliser Service-Center

GET Georgia zur Wirtschaftsentwicklung und DWV-Seminar zur Steuerreform in Georgien

Mitte Juni zeichnete in einer DWV-Kooperationsveranstaltung in der International School of Economics an der Staatlichen Universität in Tbilisi das vom Bundeswirtschaftsministerium finanzierte German Economic Team Georgia ein differenziertes Bild der jüngsten wirtschaftlichen Entwicklung in Georgien:


Stabiles Wachstum trotz schwierigen Umfelds, starker Bau- und Tourismussektor gegenüber Schwächen bei Landwirtschaft und Industrie, Fragezeichen hinter den gesamtwirtschaftlichen Vorteilen der Steuerreform, neues IWF-Programm als Vertrauenssignal für Investoren und ein Handelsüberschuss bei Dienstleistungen. Dabei gewährten die GET-Experten David Saha und Anne Mdinaradze nicht nur makroökonomische Einblicke, sondern im Rahmen der EU-Assoziierung Georgiens auch einen Überblick zum Umsetzungsstand des DCFTA und konkrete Handlungsempfehlungen. Die DWV verwies auf ergänzende Informationen auf der neuen, mit Unterstützung der GIZ erstellten Regierungswebsite „dcfta.gov.ge“.

Die Auswirkungen der nach estnischem Modell implementierten Steuerreform waren zugleich Thema eines DWV-Praxisseminars mit dem Steuerexperten David Papiashvili. Behandelt wurden u.a. die neuen Anforderungen an Steuererklärungen, das Steuer- und Vorauszahlungssystem sowie die Grundsätze für die Gewinnverteilung.

Auf dem Bild: GET Georgia in der DWV-Kooperationsveranstaltung

DWV vor Ort beim Straßenfest zu 25 Jahren Entwicklungszusammenarbeit und bei einem der Marktführer der georgischen Getränkeindustrie


Mit Deutscher Botschaft, GIZ und vielen Akteuren der deutschen Entwicklungszusammenarbeit in Georgien, darunter auch DWV-Mitgliedern, wie Sparkassen- und Friedrich-Naumann-Stiftung, beteiligte sich die DWV am 17. Juni mit einem Stand am „EZ-Tag“ in der neuen Fußgängerzone beim Saarbrücken-Platz in Tiflis.

Vorgestellt wurde insbesondere das Engagement des von der DWV in Georgien vertretenen Senior Experten Service (SES). Viele der zahlreichen Kinder und Jugendlichen unter den Besuchern probierten die vom DWV-Mitglied „Happy Company“ angebotenen Lernspiele aus.

Kurz zuvor unternahmen Mitglieder der DWV eine Werksbesichtigung bei der Georgian Beer Company. In der Brauerei „Zedazeni“ wurde klar, dass Bier und andere Getränke in höchster Qualität produziert werden. Nur etwa 40 Minuten vom Tifliser Zentrum entfernt wird seit April 2013 nicht nur georgisches, sondern in Lizenz auch das deutsche Markenbier König Pilsener gebraut. Von der Verarbeitung des Hopfens, der zum Teil aus Deutschland importiert wird, bis hin zur Abfüllung wird mit modernster Technologie europäischer Hersteller, wie etwa der deutschen KHS GmbH, gearbeitet.

Auf dem Bild: DWV-„Mitglieder laden ein“ bei der Georgian Beer Companyervice-Center

DWV-Veranstaltungen

"Bayern - Fit for Partnership": Einladung von Institutionen und Unternehmen der Bereiche Energiesparendes Bauen/Baumaterialien nach Bayern (10.-15.07.)

Deutsch-Georgischer Wirtschaftsstammtisch im Garten des Rooms Hotels Tbilisi (19.07.)



Construction News            Agro & Food News              Alle News Georgien

Aktuelle Rechts- und Steuernachrichten von BLC Law Office

Mehr dazu finden Sie hier.

Impressum

Deutsche Wirtschaftsvereinigung (DWV)
Der DWV-Newsletter erscheint monatlich.
Ältere Ausgaben finden Sie im Archiv.

Deutsche Wirtschaftsvereinigung // Service.Impuls.Lobby

Repräsentanz:



Zusammenarbeit:







DWV-Mitglieder


111 Jahre Kaukasische Post


Ein Abo bei der KaPost lohnt sich. Mehr zur aktuellen Aktion finden Sie hier. Informationen zu einem Abo finden Sie hier.  

Neue DWV-Mitglieder im Juni

Georgien

Vollmitglieder:

Georgian Credit
(Mikrofinanzorganisation)

Regus
(Flexible Arbeitsräume)

In West
(Sicherheitssysteme - Vertretung von Honeywell)

Besuchendes Mitglied:

TRANSCO Berlin Brandenburg GmbH
(Pharma-Logistikdienstleister)

Armenien

Vollmitglieder:

Zeppelin Armenia
(Baumaschinen)

Best Western Congress Hotel Yerevan
(Hotel)

Volo Armenia
(IT Unternehmen)

Anstehende Messen 2017

Georgien - Tbilisi

Alle Termine unter Expo Georgia

Armenien - Eriwan

Alle Termine unter Expo Armenia 

Feiertage 2017

Feiertage Georgien
Feiertage Armenien

Kontakt

Deutsche Wirtschaftsvereinigung

DWV in Georgien
24 Rustaveli Avenue
0108 Tbilisi
Oliver Regner
+995 32 220 5767
oliver.regner@georgien.ahk.de

DWV in Armenien
Marshal Baghramyan Avenue 18
0019 Eriwan
Mariam Mazhinyan
+374 95 12 84 87
mariam.mazhinyan@dwv.am

Repräsentanzen:

Senior Experten Service
Frau Ketevan Kvlividze
ses@georgien.ahk.de

Messe Frankfurt
Frau Zaira Soloeva
info@georgia.messefrankfurt.com

Geschäftszeiten
Montag-Donnerstag: 9-19 Uhr
Freitag: 9-16 Uhr