DWV-Kooperationsveranstaltung mit EPAC und GET zum aktuellen Economic Monitor Georgia

Rueckblick DEU Termin speichern
Beginn:
31.01.2018 | 16:00
Ende:
- 17:30
Ort:
Mikeladze Str. 5 (ehem. Abuladze Str. 14)

Das vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützte German Economic Team Georgia (GET) stellte in einer von der Deutschen Wirtschaftsvereinigung organisierten und bei der DWV-Partnerin EPAC (Economic Policy Advocacy Coalition) veranstalteten Zusammenkunft von Unternehmens- und Institutionenvertretern die Ergebnisse des aktuellen „Economic Monitors Georgia“ vor. Vertreten wurde GET von seinem Leiter Dr. Ricardo Giucci und Dr. Alexander Lehmann. Der Monitor zeichnet ein sehr positives Bild der wirtschaftlichen Entwicklung Georgiens zum Ausgang des vergangenen Jahres. Insbesondere das breit aufgestellte Wachstum von ueber 4 % und ein Schub bei den Exporten gerade auch im Dienstleistungsbereich wurden hervorgehoben. Einige spezielle Themen wurden intensiver beleuchtet, so die als sehr angemessen beurteilte Politik der georgischen Nationalbank und der als recht stabil gesehene georgische Bankensektor. Der über den Bankenbereich hinausgehende Entwicklungsstand des georgischen Kapitalmarkts wurde dagegen weiterhin als zu schwach eingeschätzt und die Rentenreform in der kompetenten Runde eher kritisch diskutiert. Die weiteren Fortschritte Georgiens bei der Umsetzung des DCFTA mit der EU wurden wiederum als vertrauensbildend in Richtung Investoren und Fondmanager gewertet.